DE | ENG

Erweiterung nach Süddeutschland: Fehrenkötter übernimmt Spedition Hohl

Die Fehrenkötter Transport und Logistik GmbH übernimmt zum 01.01.2024 die Hohl Spedition mit ihren Standorten in Michelfeld und Schnelldorf in Bayern. Zum Unternehmen gehören die Hohl Spedition GmbH & Co. KG sowie die Hohl GmbH Logistik-Center. Mit der Übernahme des Spezialisten im Bereich Spezialtransporte verstärkt Fehrenkötter seine Aktivitäten in Süddeutschland noch einmal deutlich. Neben Marc Huber werden Ralf Nunner sowie Joachim Fehrenkötter die Geschäftsführung bilden. Alle 60 Mitarbeitende werden weiter beschäftigt.

Marc Huber, Geschäftsführer der Hohl Spedition GmbH (l.) und Joachim Fehrenkötter, Geschäftsführer der Fehrenkötter Transport und Logistik GmbH (r.).

„Mit der Spedition Hohl haben wir den Qualitätsführer im süddeutschen Raum im Bereich Spezialtransporte für unsere Gruppe gewonnen. Dadurch erweitern wir unser Leistungsportfolio optimal und können wertvolle Synergien heben“, sagt Joachim Fehrenkötter, Geschäftsführer von Fehrenkötter Transport und Logistik GmbH. Die Hohl Spedition verfügt über einen Fuhrpark von 25 ziehenden und 30 gezogenen Einheiten, bietet zudem in seinem Logistik-Center in Schnelldorf auch umfangreiche und individuelle Lagerlogistiklösungen auf mehr als 33.000 Quadratmetern an.

Die Spedition Hohl wurde im Jahr 1928 von Friedrich Hohl in Michelfeld gegründet. Im Laufe der Jahre hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden Spezialisten für Spezialtransporte entwickelt. Dazu gehören neben Bau-, Industrie- und Landmaschinen auch Arbeitsbühnen sowie umfangreiche Leistungen in der Lagerlogistik – wie beispielsweise die Zwischenlagerung von Verpackungs- und Abfüllanlagen – und Value Added Services wie Verpackung und Etikettierung. Zusätzliche Services wie Mitnahmestapler und Krangestellungen ergänzen das Portfolio. „Durch die Expertise der Hohl Spedition bieten wir unsere Leistungen ab sofort noch dezidierter an und entwickeln uns strategisch weiter“, ergänzt Fehrenkötter.

Marc Huber, Geschäftsführer der Hohl Spedition GmbH & Co. KG sowie der Hohl GmbH Logistik-Center, sagt: „Mir war es wichtig, rechtzeitig die Nachfolge zu regeln. Und ich bin überzeugt, mit der Firma Fehrenkötter eine sehr gute Lösung gefunden zu haben. Das Unternehmen wird in unserem Sinne weitergeführt und auch in Zukunft weiter nach vorne gebracht. Ich bin dankbar, mit TransCare einen erfahrenen Berater an meiner Seite gehabt zu haben, der den Übernahmeprozess professionell und vertrauensvoll begleitet hat.“

 


Weitere News

Robert Fehrenkötter ist tot. Der bekannte Speditionsunternehmer, Seniorchef der Fehrenkötter Transport und Logistik GmbH im westfälischen Ladbergen,...

Weiterlesen

Die Spedition Fehrenkötter führt erneut einen Langzeit-Vergleichstest mit sieben verschiedenen Fernverkehrs-Lkw durch. Diesmal treten bei dem...

Weiterlesen

DocStop-Gründer Rainer Bernickel und Joachim Fehrenkötter, Vorsitzender des Vereins DocStop für Europäer e.V., sind mit dem LEO Award 2014 der...

Weiterlesen
Auf Facebook teilen.