DE | ENG

Fehrenkötter und Bernickel erhalten LEO Award „Mensch des Jahres“

DocStop-Gründer Rainer Bernickel und Joachim Fehrenkötter, Vorsitzender des Vereins DocStop für Europäer e.V., sind mit dem LEO Award 2014 der Fachzeitschrift DVZ in der Kategorie „Mensch des Jahres“ ausgezeichnet worden. Die Jury würdigt damit das herausragende ehrenamtliche Engagement der beiden als einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Berufskraftfahrer.

DocStop-Gründer Rainer Bernickel (rechts) und der DocStop-Vorsitzende Joachim Fehrenkötter erhielten den LEO Award „Mensch des Jahres“ für ihr herausragendes Engagement zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Berufskraftfahrer. (Foto: Grundt DVZ)

Eine hohe persönliche Auszeichnung konnten Rainer Bernickel und Joachim Fehrenkötter am Freitag, 21. Februar 2014, entgegennehmen: Im Rahmen einer festlichen Gala mit mehr als 370 Gästen im Hamburger Curio-Haus überreichte die Jury dem Polizeihauptkommissar a.D. aus Senden im Münsterland und dem Spediteur aus dem westfälischen Ladbergen den LEO Award 2014 in der Kategorie „Mensch des Jahres“. Der Preis der Logistik-Fachzeitung DVZ und ihres Hamburger Verlages DVV würdigt Menschen aus der Logistik-Branche, die im vergangenen Jahr durch ganz besondere Leistungen, ein ungewöhnliches soziales Engagement oder bahnbrechende Ideen aufgefallen sind. Laudator Lutz Lauenroth, stellvertretender Chefredakteur der DVZ, sparte nicht mit Lob für die beiden Geehrten. Rainer Bernickel und Joachim Fehrenkötter hätten außerordentliches Engagement gezeigt und ihre vielfältigen Kontakte in- und außerhalb der Branche genutzt, um die medizinische Versorgung und damit die Arbeitsbedingungen für Berufskraftfahrerinnen und –fahrer wesentlich zu verbessern und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit zu leisten. Ihre persönliche Initiative und ihre ehrenamtliche Leistung sei ohne Frage auszeichnungswürdig.

Ein Arztbesuch bei alltäglichen gesundheitlichen Problemen stellt viele Lkw- und Busfahrer vor eine große Herausforderung: Wie lässt sich unterwegs überhaupt ein geeigneter Arzt finden? Und wie lassen sich ohne Termin lange Wartezeiten vermeiden und der enge Terminplan trotz Arztbesuch einhalten? Ganz zu schweigen von einem Krankenhaus oder einer Arztpraxis mit LKW-Parkplatz. So setzen sich Fahrer oft genug trotz gesundheitlicher Beschwerden hinters Steuer oder versuchen sich selbst zu behandeln – und gefährden dadurch sich und andere Verkehrsteilnehmer.

Um diesen Missstand zu beheben, gründete der frühere Autobahnpolizist Rainer Bernickel Ende 2007 die Initiative DocStop, zunächst im bescheidenen Rahmen: 25 Namen standen damals auf der Liste der beteiligten Mediziner. Heute wird über eine zentrale Hotline rund um die Uhr ein Netz von rund 700 medizinischen Anlaufstellen vermittelt, die – einfach erreichbar – den erkrankten Fernfahrern eine Behandlung ohne lange Wartezeit ermöglichen. Monatlich nutzen 400 LKW-Fahrer dieses System. „Ich freue mich sehr über diese persönliche Auszeichnung. Sie ist mehr als ein kleines Dankeschön. Sie ist eine große Ehre “, sagte Bernickel bei der Preisverleihung. 

Seit 2011 steht Joachim Fehrenkötter, Geschäftsführer der gleichnamigen Spedition, als Vorsitzender dem Verein DocStop für Europäer e.V. vor. Als offizielles Organ koordiniert und organisiert der gemeinnützige Verein die Aktivitäten, Vorträge und Messeauftritte, die notwendig sind, um über DocStop zu informieren, aber auch um weitere Partner und Unterstützer zu finden. Gleichzeitig verwaltet der Verein die Spenden, mit denen die zahlreiche Förderer aus der Transport- und Logistikbranche DocStop unterstützen, und setzt dem Vereinszweck entsprechend zur weiteren Verbesserung der medizinischen Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer ein. „Der LEO Award ist für mich zugleich hohe Anerkennung und Ansporn für die weitere Arbeit“, bedankte sich Fehrenkötter bei der Jury. „Wir wollen in den nächsten Wochen und Monaten noch weitere Partner und Förderer gewinnen und vor allem auch das DocStop-Netzwerk auf weitere europäische Länder ausdehnen. Dafür können wir jede Unterstützung gebrauchen.“

Der LEO Award wird jährlich von der Fachzeitung DVZ verliehen. LEO steht dabei für Logistics, Excellence und Optimisation. Die Jury, bestehend aus dem Leitungsteam der DVZ-Redaktion mit dem Chefredakteur, den stellvertretenden Chefredakteuren und dem Chef vom Dienst sowie der Geschäftsführung der DVV Media Group, vergibt den Preis in den fünf Kategorien Unternehmerin/Unternehmer, Newcomer, Managerin/Manager, Mensch des Jahres und Logistische Lebensleistung.


Weitere News

In diesen Tagen feiert die Unternehmensgruppe Fehrenkötter ihr 90-jähriges Bestehen. Im Jahr 1929 gründete Heinrich Fehrenkötter im münsterländischen...

Weiterlesen

- Bessere Gesundheit und weniger Fehltage

- Präventives Training mit dem TopFit-Set von Mercedes-Benz

- Digitaler Fitness-Coach mit der Fleetboard...

Weiterlesen

Am 01. Januar 2017 fuhren 63 Fehrenkötter-Lkw, beladen mit Transportern, gemeinsm von Ladbergen nach Alicante in Süd-Spanien. Am Steuer eines der Lkw:...

Weiterlesen

Ab dem 01.08.2017 bieten wir fünf Ausbildungsplätze
zum Kaufmann(frau) für Spedition und Logistikdienstleistungen an.


Wir suchen junge Menschen, die...

Weiterlesen

In der Fahrer-Sonderausgabe 2015 porträtiert die Volvo-Kundenzeitschrift Truck News unseren Fahrer Jürgen Schwarzer. Er hält mit seinem Volvo FH 460...

Weiterlesen

Die Zeitschrift FERNFAHRER zieht erste Zwischenbilanz aus dem viel beachteten Fehrenkötter-Test, bei dem sieben EURO-6-LKW unterschiedlicher Marken in...

Weiterlesen

Maschinen- und Fahrzeugtransporte unter Plane werden immer beliebter: Nicht nur Hersteller und Besitzer wertvoller Pkw oder Oldtimer wollen ihre...

Weiterlesen

Robert Fehrenkötter ist tot. Der bekannte Speditionsunternehmer, Seniorchef der Fehrenkötter Transport und Logistik GmbH im westfälischen Ladbergen,...

Weiterlesen

Die Spedition Fehrenkötter führt erneut einen Langzeit-Vergleichstest mit sieben verschiedenen Fernverkehrs-Lkw durch. Diesmal treten bei dem...

Weiterlesen

DocStop-Gründer Rainer Bernickel und Joachim Fehrenkötter, Vorsitzender des Vereins DocStop für Europäer e.V., sind mit dem LEO Award 2014 der...

Weiterlesen
Auf Facebook teilen.